Engelhörner riefen zum Frieden

 

beim Familiengottesdienst am 2. Advent , der von den Kindern und Erzieherinnen des Gedächtniskindergartens, Pfarrerin Riehle und 36 Schülerinnen und Schüler im Fach Horn an der Stuttgarter Musikschule unter Leitung von Fabian Volle gestaltet wurde. In einem kleinen Anspiel „Vom Engel, der nicht mitspielen wollte“ protestierte ein drolliger Engel und legte sein Horn nieder, weil es  als scheinheilig empfand, Friedenslieder zu spielen, während  ringsumher Krieg herrschte.  Und mit selbst gemalten Bildern von Situationen aus dem Kindergartenalltag zeigten die Kinder: So geht Versöhnung.

Die zahlreichen Gottesdienstbesucher konnten dabei  Hornmusik in seiner ganzen Vielfalt erleben: Bearbeitungen von Advents- und Weihnachtsliedern für Horn-Ensemble, Originalliteratur und Stücke für Jagdhörner.