Nachlese „Kino in der Kirche“ am 19. März 2017

© Achim Weiler

Schon im zweiten Jahr gab es im Winterhalbjahr „Kino in der Kirche“ in der „schrägen“ Rosenbergkirche. Mit Ankommen und Einstimmen, dem Gottesdienst zum Film, einem Abendimbiss, dem Kinderfilm „Mama Muh und die Krähe“ und der Filmnacht „Das Konzert“ wurde wieder ein volles Programm von 16.00 Uhr bis in die Nacht (20.30 Uhr) geboten. Und viele sind gekommen und haben das Programm begeistert aufgenommen: von der ungewöhnlichen Kuh „Mama Muh“ bis zum Dirigenten des Bolschoi-Orchesters, der zwischenzeitig degradiert zur einfachen Putzkraft im „Konzert“  in Paris das  Orchester zu einer alten/neuen Größe führt.

 

Im nächsten Winterhalbjahr geht es weiter, die Filme werden noch ausgesucht.

Wer Ideen und Wünsche hat, kann sich gerne melden (Pfarrerin Essig, Tel. 2912548).