Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde,

 

nach der erfolgreichen MaiGabe 2017 bekommen Sie auch in diesem Jahr Post im Frühling,in dem alles so wunderbar wächst, blüht und gedeiht. Unsere Kirchengemeinde blüht vielfältig, weil Menschen ihre Begabungen und Gaben einbringen: durch Rat und Tat, mit Gedanken und Gebeten, ideell und nicht zuletzt finanziell.

Dankbarkeit und Freude: das ist unser Empfinden in dieser Zeit. Für die Fülle der Spenden im letzten Jahr sind wir dankbar. Getragen von Ihrem Zuspruch zur MaiGabe 2017 bitten wir auch in diesem Jahr, dass Sie Ihrer Gemeinde eine besondere Gabe geben: die MaiGabe 2018! Ihre Spende, klein oder groß, trägt dazu bei, dass es auch dort blüht, wo es bislang mangelt. Das sind Aufgaben in der Gemeinde, die durch die verfügbaren Mittel nicht ausreichend finanziert sind.

Wo es mangelt, das lesen Sie auf den nächsten Seiten. Und wenn Sie dann Ihr persönliches „Wiesle“ gefunden haben, für das Sie sich engagieren möchten, dann spenden Sie fröhlich.

 

Herzlich danken Ihnen schon jetzt

 

Christoph Peschl (Vorsitzender des KGR) | Pfarrerin Astrid Riehle | Pfarrerin Heidi Essig-Hinz |  Stadtdekan Søren Schwesig

 

Ihre MaiGabe ist herzlich willkommen und trägt wunderbar zur Gemeindeblüte bei, ganz egal, ob Sie 25 Euro, 50 Euro oder mehr geben wollen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Heidi Essig-Hinz, Tel. 0711/292548, heidi.essig-hinzdontospamme@gowaway.elkw.de

Christoph Peschl, Tel. 0177/4859699, ch.peschldontospamme@gowaway.gmx.de

 

Evangelische Gedächtnis- und Rosenbergkirchengemeinde Stuttgart

Rosenbergstraße 92 · 70176 Stuttgart · www.gedaechtnis-rosenberg-stuttgart.de

 

Und dafür können Sie spenden

  • ALLE(S) GUT(E) HÖREN (1)
  • Für den schönen Klang (2)
  • Für den neuen Vorplatz (3)
  • Für Unerwartetes ud gute Taten(4)

ALLE(S) GUT(E) HÖREN (1)

Unter diesem Motto bitten wir seit Weihnachten 2017 um Spenden für eine neue Lautsprecheranlage in der Gedächtniskirche. Jetzt auch in der MaiGabe 2018.

Kinder und Erwachsene, starke Stimmen und schwache Stimmen, alle, die Gutes sagen wollen, sollen gut gehört werden. Um das zu erreichen, hat die Gemeinde vor einiger Zeit neue Mikrofone angeschafft. Damit sie ihre volle Wirkung entfalten und Störungen ausgemerzt werden, braucht es zusätzlich eine Anlage mit neuen Lautsprechern. Die Anschaffung möchten wir mit Spenden finanzieren.

Helfen Sie mit und werden Sie SPONSOR FÜR GUTES HÖREN.

 

Wir hoffen auf insgesamt 4.000 Euro

Für den schönen Klang (2)

Wann sind unsere Kirchen am besten besucht? Wenn Chöre und Solisten auftreten, Konzerte aufgeführt werden, wenn Musik die Gottesdienste bereichert. Mit zwei Chören, zwei  Posaunenchören, der VielHarmonie und virtuosen Gastmusikern und -musikerinnen bieten wir ein reichhaltiges, über die Gemeinde hinaus anerkanntes Angebot.

Der Figuralchor plant im Herbst die Aufführung des Paulus Oratoriums von Mendelssohn Bartholdy. Der Chor der Johannes- und Rosenbergkirche bereitet in diesem Jahr das Requiem von W.A. Mozart vor. Das kostet einiges. Und dafür lohnt es sich zu geben.

 

Wir hoffen auf insgesamt 3.000 Euro

Für den neuen Vorplatz (3)

Seit Ende 2017 ist die Erneuerung des Vorplatzes der Gedächtniskirche abgeschlossen. Mit dem neuen Belag wurden die Stolperfallen beseitigt, neue Sichtachsen sind entstanden, Kirche und Gemeindehaus werden gut „ins Licht“ gesetzt.

Mit der neuen Bepflanzung um die runde Grundform haben Vorplatz und Grünanlage ein schönes Gesicht bekommen. Den überwiegenden Teil der Finanzierung trägt die Gesamtkirchengemeinde.

Für den Eigenanteil der Gemeinde von bis zu 10.000 Euro fehlt noch ein erheblicher Betrag.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, die Finanzlücke zu schließen.

 

Wir hoffen auf insgesamt 3.000 Euro

Für Unerwartetes und gute Taten (4)

Neben den Kosten für viele neue und bewährte Taten – Kirchenkaffee, Kinderkirche, Ehrenamt – erleben wir immer wieder Überraschungen, die Geld kosten. So haben zum Beispiel die notwendig gewordene Erneuerung der Regelungstechnik bei der Heizung oder auch die Baumsicherung beim Gedächtnisgemeindehaus unerwartete Kosten verursacht.

Für Spenden, die mit Unerwartetem umzugehen helfen, sind wir dankbar.

 

Wir hoffen auf insgesamt 3.000 Euro