Meditation im Tanz - als spiritueller Übungsweg

Eingeladen sind all jene Menschen, die sich über Körpererfahrung und Bewegungsausdruck im Tanzen auf einen spirituellen Übungs- weg begeben möchten. Die Meditation im Tanz versteht sich als ein Körper, Seele und Geist integrierenden Übungsweg. Das Gegenwärtig-Sein im Körper bereitet auf die Meditation im Tanz vor. Wenn der Körper auf den Tanz eingestimmt ist, öffnet sich die Verbindung zu tiefer liegenden Erlebnisschichten. Diese können sich auf persönliche wie auch transpersonale Lebensbereiche beziehen.

 

Spirituelle Erfahrungen benötigen einfache und leicht wiederholbare Formen und Bewegungen. Das Erlernen der Tanzschritte stellt keine übermäßigen Forderungen an Geschicklichkeit und Vorerfahrung. Schritte und Bewegungen werden achtsam eingeübt und häufig wiederholt. Alle tanzen den gleichen Schritt und formieren sich um eine allen  gemeinsame  Mitte (Kreistänze).

Besonders über das häufige Wiederholen der Tänze vermag der Körper sich zu entspannen und die Seele Anteil zu nehmen an den Botschaften, die den Tänzen innewohnen und persönlich betreffen.

 

Wann? Immer dienstags von 19.00 - 20.30 Uhr (nur außerhalb der Schulferien

 

Wo? Großer Saal, 2. Stock, Gemeindehaus Gedächtniskirche, Seidenstr. 73

 

Leitung: Günter Hammerstein, Psychotherapeut, eigenes Konzept der Meditation im Tanz.

 

Teilnahme: jederzeit, auch gelegentlich möglich, keine Anmeldung erforderlich.

 

Kosten: 10,00 €/Abend (Ermäßigung möglich)