Der Figuralchor

Als Kirchen- und Konzertchor bereichert der Figuralchor die Liturgie zahlreicher Gottesdienste an der Gedächtniskirche. Darüber hinaus setzt er die Tradition der Kantatengottesdienste fort. Der Figuralchor bringt in mindestens zwei Konzerten pro Jahr überwiegend chorsymphonische Werke aus allen Epochen zur Aufführung.

Der Figuralchor der Gedächtniskirche Stuttgart wurde 1957 von Helmuth Rilling gegründet.

Der Name des Figuralchors leitet sich von der Figuralmusik ab, also kontrapunktisch ausgestalteter Musik, wie sie ab dem 14. Jahrhundert in Europa entstand.

Alexander Burda (Chorleitung)

Alexander Burda

2009 übernahm Alexander Burda die Leitung des Figuralchors von Peter Bachofer. Außerdem dirigiert er das Symphonische Orchester Ostfildern, das Ensemble 98 sowie das deutsch-französische Jugendsymphonieorchester Dinard und ist zudem als Referent, Juror und Workshopleiter gefragt. Er unterrichtet am Evangelischen Heidehofgymnasium Stuttgart und war als Gastdozent an den Musikhochschulen in Stuttgart und Karlsruhe tätig. 2016 wurde er als Dozent für Chorleitung an die Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart berufen.

 

Mit dem Ensemble 98 hat er Chorwerke Axel Ruoffs für den Strube-Verlag eingespielt. Beim Label ARS ist mit dem Figuralchor die deutsche Ersteinspielung des Oratoriums „Le Déluge“ von Camille Saint-Saëns erschienen.

Dazu schreibt die Presse: „Es sind CDs wie diese, die das Musikhören per Tonkonserve nach wie vor zu einer spannenden und mitreißenden Angelegenheit werden lassen. Dass es so ist, erscheint mir in diesem Fall allem voran eine Leistung des sehr überzeugenden jungen Dirigenten Alexander Burda zu sein, den man als Liebhaber qualitativ hochwertiger Einspielungen auf jeden Fall im Auge behalten sollte“ (Rainer Aschemeier, The Listener, Januar 2013).

Maren Fischer (Stimmbildung)

Maren Fischer

Seit ihrem vierten Lebensjahr hat die Musik ihren festen Platz im Leben von Maren Fischer. Sie lernte diverse Instrumente und sang in Chören. Mit 14 Jahren erhielt sie ihren ersten Gesangsunterricht und wurde als Jungstudentin an der Stuttgarter Musikhochschule aufgenommen. Sie studierte bei den Professoren Ulrike Sonntag, Thomas Pfeiffer und Bernhard Jaeger-Böhm und konzertiert seit ihrem erfolgreichen Abschluss 2011 als Solistin. Das Lied und die Barockmusik liegen ihr besonders am Herzen.

 

Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Der Figuralchor freut sich über Neuzugänge

 

Die Proben finden immer donnerstags von 19.30 Uhr bis 22 Uhr im großen Saal des Gedächtnis-Gemeindehauses in der Seidenstraße 73 in Stuttgart statt.

 

Der Förderverein des Figuralchors

Seit 4. Juli 2010 hat der Figuralchor einen Förderverein. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die kirchenmusikalische Arbeit des Chors ideell und finanziell zu unterstützen. In Ergänzung zu der Finanzierung durch die Gemeinde sollen die Spenden und Beiträge für die Aus- und Weiterbildung der Sängerinnen und Sänger und die finanzielle Unterstützung von Aufführungen, musikalischen Projekten, Veranstaltungen und Reisen des Chors verwendet werden.


Damit wollen die Mitglieder des Vereins die Qualität der Chorarbeit weiter fördern und die erfolgreiche Tradition des Figuralchors für die Zukunft sichern helfen. Die Gründungsversammlung wählte Wolfgang D. Wanning zum Vorsitzenden. Stellvertreterin ist Susanne Wetterich, Schatzmeisterin Dr. Ute Berweiler. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 Euro im Jahr.
 

Wenn Sie dem Verein beitreten wollen, wenden Sie sich bitte an
Susanne Wetterich, Zeppelinstr. 69, 70193 Stuttgart
Tel. 636 39 28, Mail: foerderverein@figuralchor-stuttgart.de

 

Gerne können Sie den Figuralchor auch direkt mit einer Spende unterstützen:

Evangelische Kreditgenossenschaft eG

IBAN: DE03 5206 0410 0003 6925 60

BIC: GENODEF1EK1