Paulus – ein Oratorium - Felix Mendelssohn Bartholdi

Samstag, 9. Dezember | 19 Uhr | Johanneskirche

Sonntag, 10. Dezember | 17 Uhr |Paul-Gerhardt-Kirche

Nun ist es endlich soweit! Ein Jahr lang haben die Chöre geprobt und sich auf dieses Wochenende vorbereitet. Mit dem Paulus beenden auch wir die Festveranstaltungen zum Reformationsjahr mit einem krönenden Abschluss. Mit 27 Jahren leitete Mendelssohn die Uraufführung seines Werkes, und das Oratorium war von Anfang an ein durchschlagender Erfolg. Ein Zeitgenosse hat damals geschrieben: „Übrigens hat kein Kunstwerk in so kurzer Zeit wie der Paulus allerwärts Eingang gefunden. Man könnte die beiden Jahre 1837 und 1838 in der Geschichte der Musik geradezu die Paulusjahre nennen.“ Erzählt wird im Paulus von der Verfolgung und Steinigung des Stephanus, natürlich von der Bekehrung des Saulus zum Paulus und schließlich von seinen Reisen und Erlebnissen. Dabei sind wie immer wunderbare musikalische Stücke entstanden und man ist beeindruckt von der Synthese seiner Kunst, die ihre ständige Inspiration an der Ausrichtung an Modellen früherer Musik findet.

Herzliche Einladung!

Ausführende:

 Angelika Lenter, Sopran;

Annette Mangold, Alt

Christian Wilms, Tenor;

Steffen Balbach, Bass

Paul Gerhardt-Kammerorchester

Chor der Johannes- und der Rosenbergkirche

Paul Gerhard-Chor, Elternchor

Chor der Diakonissenkirche

Gesamtleitung:

Uli Mangold und Georg Ammon