Reformationskantate im Reformationsgottesdienst

Dienstag, 31. Oktober | 9.30 Uhr |

Gedächtniskirche

 

 

Am Dienstag, 31. Oktober, wird im Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum Bachs berühmte Kantate „Ein feste Burg ist unser Gott“ (BWV 80) in Auszügen erklingen. Das Werk war auch von Bach selbst für das Reformationsfest vorgesehen. Nach Bachs Tod fügte sein Sohn Wilhelm Friedemann dem Orchestersatz Trompeten hinzu, die dem Werk einen martialischen Ton verliehen.

Im Gottesdienst wird die originale Fassung mit Streichern und Oboe zur Aufführung kommen.

 

Es musizieren der Figuralchor, begleitet von Instrumentalsolisten, die Leitung hat Alexander Burda.