Neue Mitarbeiterinnen in unserer Gemeinde

Seh schnell konnten die beiden vakanten Stellen in unserer Gemeinde wieder besetzt werden. Wir begrüßen die neue Kirchenpflegerin Carina Hoffmann und die neue Organistin an der Gedächtnis- und Waldkirche Kristina Vilotševa.

Unsere neue Kirchenpflegerin Carina Hoffmann stellt sich vor

Kirchenpflegerin Carina Hoffmann

Ich heiße Carina Hoffmann und bin seit 18.09.2017 die neue Kirchenpflegerin der Gedächtnis- und Rosenbergkirchengemeinde.

Ich hatte einen guten Start und wurde von allen herzlich aufgenommen. Geboren wurde ich 1982 in Itzehoe im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Aufgewachsen bin ich mit 2 Brüdern in Vaale, dem Nachbarort von Wacken, vielen bekannt vom Wacken Open Air.

Weil mir der Umgang mit Zahlen und Menschen schon immer sehr viel Spaß gemacht hat, habe ich nach dem Abitur eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert. Anfang 2006 bin ich nach Stuttgart zu meinem Partner in den Tiergartenweg gezogen. Im Mai 2009 haben wir uns in der Gedächtniskirche das Ja-Wort gegeben.

Viele Kontakte zur Gemeinde habe ich durch unsere Kinder knüpfen können. Phillip (7 Jahre) besucht die zweite Klasse der Falkertschule. Florian (4 Jahre) fühlt sich im Gedächtniskindergarten sehr wohl und unser Jüngster Christian (2 Jahre) ist seit Anfang Juli dieses Jahres in der Kita Sternschnuppe.

Das habe ich für mich zum Anlass genommen, mir eine neue Herausforderung zu suchen. Die Stellenausschreibung im Gemeindebrief kam da genau passend. Als Kirchenpflegerin warten spannende Aufgaben auf mich und ich freue mich, das Neue anzugehen.

Weiterhin engagiere ich mich seit September 2016 als Elternbeirätin im Gedächtniskindergarten und seit 2012 bin ich Kassiererin in unserem Tübinger Square Dance Verein. Square Dance ist ein gemeinsames Hobby von meinem Mann und mir. Wir machen das mittlerweile seit 18 Jahren mit viel Freude und Engagement.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Ihre Carina Hoffmann

Kristina Vilotševa , unsere neue Organistin an der Gedächtniskirche und an der Waldkirche

Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich als neue Organistin der Gedächtnis- und Waldkirche vorzustellen.

Mein Name ist Kristina Vilotševa und ich komme ursprünglich aus Estland. Dort habe ich, nachdem ich mein Studium des Wirtschaftsrechts abgeschlossen hatte, bis 2016 an der „Estnischen Hochschule für Musik und Theater“ Orgel in der Klasse von Prof. Andres Uibo studiert.

Erste Erfahrungen in Deutschland konnte ich bereits während meines Studiums in einem Auslandsjahr in der Klasse von Prof. Hartmut Rohmeyer in Lübeck sammeln. Neben meinem Studium arbeitete ich als Organistin der Lutherischen Kirche in Keila (bei Tallinn) sowie als Lehrerin für Musiktheorie und Gehörbildung in der Musikschule Lasnamäe in Tallinn.

Dieses Jahr bin ich aus persönlichen Gründen nach Stuttgart gezogen und ich freue mich sehr, in den Gemeinden so herzlich aufgenommen worden zu sein. Ich hoffe, durch mein Orgelspiel die Kirchenmusik in der Gemeinde bereichern zu können und würde mich freuen, noch mehr von Ihnen persönlich kennen zu lernen.

Ihre Kristina Vilotševa