Der Figuralchor in Chorona-Zeiten

Auch für Chöre ist die Zeit der pandemiebedingten Restriktionen nicht leicht, denn das Singen in größeren Gruppen ist nach wie vor nicht gestattet, und es ist auch nicht abzusehen, wie lange dies noch so sein wird. Umso schöner waren die Meldungen zu Sommerbeginn, dass bei Einhaltung der entsprechenden Hygienevorschriften das gemeinsame Singen in kleinen Gruppen wieder möglich sein sollte.

Der Figuralchor hat sofort mehrere kleine Vokalensembles zwischen sechs und neun Sängern gebildet, und seit dem 28. Juni konnten wir auf diese Weise Sonntag für Sonntag ununterbrochen und noch bis in den September hinein die Gottesdiente musikalisch gestalten. Wenn auch etwa ein Viertel unserer Sänger diesen Proben risikobedingt noch fern bleiben musste, hat uns die Zeit des Lockdowns spüren lassen, wie wichtig uns unsere Chorgemeinschaft ist und wie sehr uns das gemeinsame Musizieren fehlt. Durch die Arbeit in Kleingruppen konnten wir die kammermusikalischen Seiten unseres Figuralchors etwas stärker zur Geltung bringen, was den Beteiligten große Freude bereitet hat.

 

Weitere besondere Gottesdienste in der nächsten Zeit, die wir musikalisch mit kleinen Ensembles mitgestalten möchten, sind die Konfirmationsgottesdienste

Samstag, 10. Oktober  11 Uhr und 14 Uhr

Sonntag, 11. Oktober  10 Uhr und 12 Uhr

sowie der Gottesdienst zum ersten Advent am Sonntag, 29. November 9.30 Uhr</h4>

 

Außerdem steht am 18. Oktober unser jährliches Gastspiel in der Stiftskirche an, auf das wir uns ebenfalls freuen.