Open_ Musik: ein musikalisches Experiment in der Rosenbergkirche

Ausgehend von der Musik, verfolgt Open_Music im Dialog und Austausch mit anderen Künsten und Künstlern das Ziel, ein umfassendesAngebot für die unterschiedlichsten Fähigkeiten, Charaktereigenschaften und Begabungen von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und ihnen eine Plattform der Begegnung zu schaffen, auf der sie gemeinsam etwas gestalten können gleich welcher Herkunft und aus welchem schulischen Kontext. Mit Improvisation arbeiten wir an Aspekten wie Klang, Bewegung, Sprache, Farbe oder Material.

Open_Musik wurde u.a. von Gidon Kremer und Klaus Zehelein und der Jeunesses Musicales Deutschland gegründet. Jüngst hat der amerikanische Musiker Scott Roller die künstlerische Leitung übernommen. Das Projekt erhielt bereits einige Preise und ist zweifacher Träger des „Kinder zum Olymp“-Wettbewerbs, des Sonderpreises der Deutschen Bank. Seit 2012 zeichnet die Stadt Stuttgart den Open_Music e.V. mit einer institutionellen Förderung aus.

Auftaktveranstaltung Open_Music Session 01

Freitag, 7. Juni | 19.30 Uhr | Rosenbergkirche

 

VORSTELLUNG: Das Open_Music Ensemble  

Felix Borel – Violine;

Michael Kiedaisch – Vibrafon/Perkussion;

Jürgen Kruse + Martin Lai (Jancevskis) – Klaviaturen;

Jerry Willingham – Flutes/Performance;

Roderik Vanderstraeten – Performance/Technik;

Scott Roller – Cello, Elektronik u. Organisation

Dieses Konzert legt den Grundstein einer neuen Konzertreihe von Open_Music e.V. (in Kooperation mit der Rosenbergkirche). Geplant ist für 2019 eine Pilotphase von drei Konzerten, wovon nur das erste ohne Begleitworkshops stattfindet. Weitere Konzerte mit Workshops folgen in September und Oktober.

Die Open_Music Sessions – in der vielfältige, reichhaltige, spannende und freudige Möglichkeiten des spontanen Musizierens von einem Ensemble aus Mitgliedern und Gästen von Open_Music e.V. in wechselnden Formationen gefeiert werden. Die Regelmäßigkeit des Angebots soll einen engeren künstlerischen Austausch zwischen Open_Music, anderen Improvisations-begeisterten Musikern und dem Publikum ermöglichen und ein Forum anbieten, in dem neue Interessenten Improvisation kennenlernen und praktizieren können.

Eintritt frei - um Spenden wird gebeten.