Quempas-Singen

Seinen seltsamen Namen hat das Quempas-Singen von dem alten lateinischen Kirchenlied: „Quem pastores laudavere „ zu Deutsch „Den die Hirten lobeten sehre (Ev. Kirchengesangbuch Nr.29).

Es handelt sich um einen weihnachtlichen Rundgesang, der von verschiedenen Sängern  oder Chören aus verschiedenen Richtungen, die für die vier Himmelsrichtungen der Erde stehen, gesungen wird. Die Bedeutung ist klar, der ganze Erdkreis besingt die Ankunft von Gottes Sohn.

 

In unserer Gemeinde wird das Quempas-Singen in diesem Jahr zweimal zu hören sein.

 

Dienstag, 11. Dezember | 18 Uhr |Hospitalhof

Quempassingen im Innenhof des Hospitalhofs  - Adventsliedersingen bei Kerzenschein gemeinsam mit dem Chor der Johannes- und Rosenbergkirche und dem Posaunenchor „Westblech“

 

Sonntag, 16. Dezember | 18 Uhr | Johanneskirche

Es musizieren der Chor der Johannes- und der Rosenbergkirche, der Posaunenchor der Johanneskirche und SchülerInnen der Flötenklasse Petra Botsch.