Bilder vom Brunnenfest 2018

Bilder vom 30. Brunnenfest an der Gedächtniskirche am 24. Juni 2018 finden Sie in der Nachlese.

Brunnenfest und Brunnenlotterie – erfolgreich und heiter!

© Philipp Müller

Zum 30. Mal hat die Gemeinde ihr Fest um den Flötenspieler-Brunnen auf dem Vorplatz der Gedächtniskirche gefeiert. Die aufregendste Frage des Tages: „Wer wird das Bronze-Modell des Brunnens gewinnen?“ Der Schöpfer des Flötenspieler-Brunnens, Prof. Karl Ulrich Nuss, hatte es zum 30. Geburtstag zugunsten der Brunnen-Lotterie gestiftet.

Brunnen beleben Menschen. Gottesdienst und Fest haben’s bewiesen:
eine Frau begegnet Jesus am Brunnen und ihr Herz verwandelt sich zu einer Quelle der Liebe. Gottesdienstbesucher werden an Brunnenstationen im Kirchenraum erfrischt und inspiriert. Im Anschluss gibt’s „Wassermusik“ vom Posaunen- und Schultheißchor, Kirchenclowns überraschen mit einem „spritzigen“ Auftritt, die Gedächtnisvielharmonie schließt mit Musik zum Aufatmen und Kraft schöpfen. Die Spannung steigt, als sich um 14.30h die Kindergartenkinder vor dem Lotterie-Brunnen aufstellen. Die Auslosung: 14 kostbare Preise werde gezogen, dann der Hauptgewinn: die wertvolle Bronze-Skulptur, knapp 30 cm hoch. Ist es Glück oder Vorsehung? Vielleicht beides: die glückliche Gewinnerin, Frau Pflugfelder, ist seit vielen Jahrzehnten eng verbunden mit der Gedächtniskirche und dem Brunnen. Ihr Mann war es, der damals als Vorsitzender des Kirchengemeinderats mitentschieden hatte, den Flötenspieler-Brunnen aufzustellen. Karl Ulrich Nuss freut sich und überreicht den Hauptgewinn persönlich.

Der Kirchengemeinderat der Gedächtnis- und Rosenbergkirchengemeinde ist glücklich über ein gelungenes Fest und einen tollen Erfolg: der Verkauf von 200 Losen erbrachte 1935,00 €. Die Einnahmen der Lotterie sind für die neue Lautsprecheranalage in der Gedächtniskirche bestimmt. Seit Frühjahr wird dafür gesammelt unter dem Motto, „damit alle alles gut(e) hören“. Für die Runderneuerung der Anlage sind bis 30. Juni 2018 11.000€ gespendet worden. 7.000€ fehlen uns noch. Weiter so!

Allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!