Warum und wofür wir spenden

„Im Augenblick habt ihr mehr als die anderen“, erinnert der Apostel Paulus in seinem Spendenaufruf die Gemeinde in Korinth. „Darum ist es nur recht, dass ihr denen helft, die in Not sind“ (2. Kor 8,14). So rief Paulus die Christen in Korinth zu einer Kollekte für die verarmte Gemeinde in Jerusalem auf. Seitdem sehen es Christen als ihre Aufgabe an, denen zu helfen, die in Not sind - in der eigenen Gemeinde, der eigenen Stadt aber auch weltweit.

Heute bitten Kirchengemeinden auch um Spenden für eigene Zwecke. Sie können mit diesen Mitteln Aufgaben übernehmen, für die es keinerlei andere oder nur eine unzureichende Finanzierung gibt.

Oder aber sie wollen in bestimmten Aufgabenfeldern Akzente setzen,  die diakonische Arbeit vor Ort ausbauen und sich beispielsweise verstärkt um Menschen in persönlichen Notlagen kümmern wie es die Vesperkirche tut.

---

Die Opferbüchse für die Gedächtnis- und Rosenberg-Gemeinde oder für eines ihrer Hilfsprojekte

Womöglich dauert es noch bis Mitte Juni, bis wir wieder Gottesdienste feiern können. Unsere Opferbüchsen am Ausgang bleiben also leer. Schön, wenn Sie Ihre Gemeinde weiter unterstützen - oder auch die Projekte, die wir im Rahmen der Landeskirche mittragen!

Wenn Sie ein Hilfsprojekt der Landeskirche unterstützen möchten, dann können Sie eines der folgenden wählen, für die wir an einem der ausgefallenen Sonn- bzw. Feiertag kein Opfer weitergeben konnten:

Stichwort "Studienhilfe": Die Evangelische Studienhilfe unterstützt Studierende, die selbst über keine ausreichenden Finanzierungsmöglichkeiten verfügen. Mit Ihrem Opfer leisten Sie einen wesentlichen Beitrag dazu, dass junge Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten eine gute Ausbildung machen und einen kirchlichen Beruf erlangen können. (Opfer vom 22. März)

Stichwort "Osteuropa": Die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ unterstützt kirchliche und ökumenische Partner bei der diakonischen Arbeit in Georgien, Griechenland, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und der Slowakei. (Opfer vom 10. April - Karfreitag)

Bitte geben Sie jeweils an, welches Projekt Sie unterstützen möchten - samt Kennziffer und Namen unserer Gemeinde, also: "129 – Gedächtnis-Rosenberg – Stichwort ..."

Wenn Sie die Gedächtnis-Rosenberg-Gemeinde direkt unterstützen möchten, dann geben Sie im Betreff einfach "129-Gedächtnis-Rosenberg“ an.

Herzlichen Dank!

Ev. Kassengemeinschaft: bei der BW-Bank

IBAN: DE96 6005 0101 0002 9150 21
BIC: SOLADEST600
Betreff: „129-Gedächtnis-Rosenberg"
Zweck:  ................

Für Spenden erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung.