Evangelische Messe in der Gedächtniskirche

 

Sonntag, 11. November |9.30 Uhr | Gedächtniskirche

Die Feier der Evangelischen oder auch Deutschen Messe hat in der Gedächtniskirche eine lange Tradition. Die Evangelische Messe ist eine liturgisch reiche Gottesdienstform. Sie schließt die Feier des Abendmahls mit ein und ist durch feste, wiederkehrende Gesänge charakterisiert, die sich seit der Alten Kirche entwickelt haben: das bittende „Kyrie“, das lobende „Gloria“, das zuversichtliche „Agnus Dei“.


Stadtdekan Søren Schwesig wird in der Gedächtniskirche am Sonntag, 11. November 2018 die Evangelische Messe mit uns feiern Musikalisch gestaltet wird er vom Handel's  Companie Choir.

Deutsche Messe mit dem Handel's Company Choir

 

Handel’s Company wurde 1999 von Rainer Johannes Homburg und Harry Hoffmann gegründet. Seit 2011 steht dem Orchester ein Chor zur Seite: Handel´s Company Choir.

Die Ensembles haben sich mustergültige Aufführungen von Werken Alter Musik, vorzugsweise geistlicher Chor- und Orchestermusik zur Aufgabe gestellt. Dabei geht es immer wieder auch um neu entdeckte Werke, vornehmlich des 18. Jahrhunderts. Die Instrumente der jeweiligen Epoche zu nutzen und intensiv nach den Aufführungsgepflogenheiten zu forschen ist selbstverständliche Voraussetzung des Zugangs.

Die bisherige Schaffensphase ist u.a. auch geprägt durch erfolgreiche und ausgezeichnete CD-Einspielungen: So wurde die Johann Kaspar Ferdinand Fischer-Einspielung mit dem ECHO-Klassik 2008 ausgezeichnet.

Handel’s Company Choir sowie das zugehörige Orchester Handel’s Company wurden mit dem Wechsel ihres künstlerischen Leiters Rainer Johannes Homburg nach Stuttgart am neuen Standort reorganisiert und haben seit 2011 ihren Sitz in Stuttgart. Der Chor besteht in seiner jetzigen Besetzung aus Stimmbildnerinnen und Stimmbildnern sowie fortgeschrittenen Sängern des Männerchors der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, ergänzt durch professionelle Chorsängerinnen und Chorsänger.

(Quelle: www.carus-verlag.com)