Gemeindebrief der Gedächtnis und Rosenberggemeinde

Gemeindebrief seit 2002 mit "fast" unverändertem Gesicht

Nach der Fusion der beiden Gemeinden Gedächtnis und Rosenberg 2001 wurde ein neuer Gemeindebrief „geboren“. Auf 16 oder 20 Seiten sollten in moderner Form  jeden 2. Monat (sechs Mal im Jahr)  die Gemeindenachrichten veröffentlicht werden. Nachrichten und weniger Berichte  stehen seither  im Vordergrund

 

Die Form, die Erscheinungsweise und die damals gewählten Rubriken sind gut angekommen und kennzeichnen den Gemeinderief mit nur wenigen Veränderungen noch heute:

 

  • Auf der ersten Seite wird in „kurz gesagt“ ein Impuls gegeben, auf die wichtigsten Inhalte wird Bezug genommen.

  • Die zweite Seite enthält die wichtigsten Ansprechpartner.

  • In „angedacht“ auf der dritten Seite haben die PfarrerInnen das Wort 

  • Auf den danach folgenden Seiten wird in den Rubriken „Gemeinde aktuell“, „besondere Gottesdienste“, „Kirchenmusik“, „Diakonie“, „Bildung“, Kinder, „Jugend und Erwachsene“, „Senioren“ berichtet.

  • In der Rubrik „Leben und Glauben“ wird ein Lebens- und Glaubensthema bedacht. Sie gibt die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen,, Aktuelles in einen tieferen Zusammenhang zu bringen.

  • Die beiden letzten Seiten enthalten einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen und die Gottesdienste.

 

Wir freuen uns, wenn Sie den Gemeindebrief genießen. Wir freuen uns auch über Anregungen, Kommentare, Kritik und Rückmeldungen.

Dringend gesucht! Austräger, Austrägerinnen des Gemeindebriefs

Damit Sie über die Aktivitäten in Ihrer Kirchengemeinde informiert sind, erscheint alle zwei Monate der Gemeindebrief. Dieser wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an die Gemeindemitglieder verteilt. Damit dieser Service auch weiterhin gewährleistet ist, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

  •  Wir suchen dringend Austräger, die die Gemeindebriefe in einem abgegrenzten Bereich an die Gemeindemitglieder austragen. Diese Tätigkeit lässt sich gut mit einem Spaziergang mit dem Kinderwagen oder Hund verbinden und nimmt, je nach Gebiet, ca. 1-2 Stunden in Anspruch.

  • Des Weiteren suchen wir 2-3 Personen, die die Gemeindebriefe abzählen und für die Austräger zur Abholung vorbereiten.

Bitte unterstützen Sie uns und  Ihre Gemeinde bei dieser wichtigen Aufgabe! Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

 

Kontakt: Gemeindebüro Gedächtniskirche, Anke Müller,

Seidenstr. 73, 70174 Stuttgart, Tel. 0711/224 511 15

Neue Telefonnummer ab 12.04.2019:

Tel: 0711 / 506 55 320, Fax 0711 / 506 55 534

oder per Mail: gemeindebuero.stuttgart.gedaechtniskirche@elkw.de